MUNGA Interessengemeinschaft

Die Entwicklung des Fahrzeugbestandes in Deutschland

Die MUNGA Interessengemeinschaft hat in den vergangenen 35 Jahren den Fahrzeugbestand in der Bundesrepublik Deutschland und in den letzten Jahren im europäischen Ausland verfolgt. Aufgrund der Zulassungszahlen

des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg wurden die Typen anhand der Schlüsselnummern ausgewertet und der Bestand differenziert nach der Zulassungsart PKW oder LKW gelistet.

In den vergangenen Jahren wurden mehrfach Daten in den MIG-Infos zusammengestellt und den Lesern zugänglich gemacht. Weitere Informationen findet der Interessierte auf den DVD`s der Munga Interessengemeinschaft.

Die letzte Auswertung erfolgte 2012. Es scheint insoweit interessant zu sein, die Veränderungen zu ermitteln und insbesondere die unterschiedliche Entwicklung bei den einzelnen Karosserietypen sich detailliert anzusehen.

Hier ergeben sich Auffälligkeiten. In der Praxis ist zu beobachten, dass in den letzten Jahren eine Vielzahl von so genannten Scheunenfunden aufgetaucht sind und offensichtlich keine Mittel und Mühen gescheut wurden, diese

jahrelang verschollenen und eigentlich schon abgeschriebenen Fahrzeuge wieder aufzuarbeiten und im öffentlichen Straßenverkehr zuzulassen.

Beachten muss der Betrachter, dass sich die Zulassungszahlen in der Bundesrepublik Deutschland ausschließlich auf die zugelassenen Fahrzeuge beziehen. Fahrzeuge, die mit einem roten Dauerkennzeichen "07" betrieben werden,

sind nicht erfasst. Das 1994 eingeführte Wechselkennzeichen (07er-Nummer ) beinhaltet eine Nutzung mehrerer Fahrzeuge – Autos, Lkw oder Traktoren sowie Motorräder bis ggfs. zum Kleinkraftrad – jedoch nur abwechselnd.

In einem roten Fahrzeugscheinheft trägt die Zulassungsstelle die wichtigsten Daten sämtlicher Fahrzeuge ein. Die Anzahl der Fahrzeuge vom Typ Munga, die diese Alternative nutzen, ist nicht eruierbar.

Es ist jedoch bekannt, dass unser Munga auch über diese Variante noch am Straßenverkehr teilnimmt. Die Anzahl der gelisteten Fahrzeuge dürfte damit in der Praxis wesentlich höher sein.

Im Rahmen der Zulassung in der Bundesrepublik Deutschland sind in den früheren Zulassungspapieren (Kfz-Brief und Kfz-Schein) in der Zeile 3 „Typ und Ausführung“ eine Schlüsselnummer (TSN) aufgeführt.

Gleiches gilt bei den ab 01.10.2005 geltenden neuen Zulassungsbescheinigungen. Hier ergibt sich die Schlüsselnummer aus der Zeile B unter 2.2.

Aus der Schlüsselnummer „zu 2“ (alt) oder „zu 2.1“ (neu) kann die Hersteller-Schlüsselnummer-HSN- (0590 Auto Union GmbH) festgestellt werden.

Für unseren MUNGA kommen folgende Schlüsselnummern (TSN) in Betracht:

033

035 

037

038

335

343                      

Gehört ein Fahrzeug zu einem nicht genehmigten Typ nach Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE), wird es im Wege der Einzelbegutachtung zum Verkehr zugelassen.

Dies hat zur Folge, dass solchen Fahrzeugen keine Typschlüsselnummer zugeteilt werden kann und die Ziffern im Brief „ausgenullt“ werden.

Im Rahmen der Wiederzulassung bzw. der erneuten Abnahme nach Stilllegung oder Wiederinbetriebnahme ist in einigen Fällen keine konkrete TSN vermerkt worden. Diese Fahrzeuge enthalten als TSN den Wert "000".

Auch die Anzahl dieser Fahrzeuge werden von der Munga-Statistik nicht erfasst!

Daneben sind derzeit in der BRD 10 sonstige Fahrzeuge vom Typ Munga ohne Typzuordnung zugelassen. Hierbei handelt es sich um Behördenfahrzeuge wie:

historische THW- Polizei, Bundespolizei oder Feuerwehrfahrzeuge.

Aber auch der MUNGA mit Kennzeichnung für die Land- und Forstwirtschaft gehört dazu.

9 Zugmaschinen vom Typ DKW ohne konkrete TSN konnten zusätzlich ermittelt werden. Es ist zu vermuten, dass es sich um den DKW MUNGA handelt.

Auffällig ist weiterhin die Anzahl der wenigen Fahrzeuge vom Typ Munga 6, nicht zu verwechseln mit der Bezeichnung F 91/6. bekanntlich kann das ein Munga 6 oder 8 sein!

Dies ist für den deutschen Markt durchaus erklärbar.

Wer diesen selten produzierten und kaum noch vorhandenen Typ sein Eigen nennt, hat zumindest einen äußerst seltenen Munga und , sofern es sich um ein komplettes und annähernd originales Kfz handelt, eine ordentliche Kapitalanlage.

Erstmalig werden im Rahmen der aktuellen Veröffentlichung auch Zahlen aus dem europäischen Ausland, aus unseren Nachbarländern, gelistet. Diese wurden bislang nicht veröffentlicht.

"Zulassungszahlen Deutschland"

"Zulassung Austria"

"Zulassung Italien"

"Zulassung Niederlande"

"Zulassung Schweiz"

"Zulassung sonstige Länder"

Für die freundliche Unterstützung bedanke ich mich unter anderem

Kraftfahrtbundesamt, Flensburg,

der Bundesanstalt Statistik Österreich,

RDW, NL

Automobile Club d`Italia

Bundesamt für Statistik Schweiz

Civieleveiligheid, Belgien

Munga Liebhaber von Kanada bis Australien, von Finnland bis Südafrika.

Copyright © Ullrich Märker , Hattingen/Ruhr
für MUNGA Interessengemeinschaft
Zulassungsdaten Januar 2016
Stand 15.08.2016