Bilder der Munga Halbachse

ZURÜCK

Ansicht ohne Bremstrommel mit einem "aufgeschnittenen" Radbremszylinder

(im Bild rechts zu sehen), Bremsbelägen und der Radnabe

Das "Scharniergelenk" bei aufgeschnittener Achsmanschette.

In der Mitte des Gelenkes sieht man von links kommend noch das Ende der inneren Gelenkwelle

und von rechts, die "Kugel" der äußeren Gelenkwelle, die in der inneren Gelenkwelle geführt wird.

Rechts im Bild erkennen Sie noch den Anschluß des Radbremszylinders in Messing.

Bild 3 zeigt den aufgeschnittenen Radbremszylinder im Einbauzustand (Bremstrommel ausgeschnitten)

Deutlich zu erkennen sind ( beginnend von oben ) : Staubschutzmanschette, im Inneren; Kolben/ Manschette/ Füllstück,

darunter das Nachstellritzel (in Messing).

Komplette Halbachse ausgestellt anläßlich der Techno Classica 2003

ZURÜCK

Copyright 2003 MUNGA IG, Stand 20.9.2003